LOGO ZEITREISEN LANG

Häsigasse 10, Beinwil am See

Ehemaliger Kindergarten – Baujahr des Gebäudes: 1872

Das Gebäude an der Häsigasse 10 diente Beinwil am See mehr als 70 Jahre lang als Kindergarten und ist hunderten von Menschen aus mehreren Generationen in bester Erinnerung geblieben.

Der erste gemeindeeigene Kindergarten wurde 1935 im alten Schulhaus eröffnet, doch schon nach wenigen Jahren stiess er an seine Kapazitätsgrenzen und die Gemeinde suchte nach einem neuen Standort. Zufällig stand in der nahe gelegenen damaligen Zentralstrasse 122, der heutigen Häsigasse 10, ein Haus zum Verkauf. 1941 erwarb die Gemeinde die Liegenschaft und nach einer kurzen Umbauphase wurde der neue Kindergarten 1942 eröffnet. Im 2. Stock befand sich eine Wohnung, in der zeitweise die Volksbibliothek untergebracht war.

In Lauf der Jahre wurde recht wenig für die Instandhaltung des Gebäudes getan, worunter die Bausubstanz sichtlich litt. Auch die Infrastruktur des Kindergartens entsprach bis zum Schluss mehr oder weniger dem Stand der 1940er Jahre. Die Kinder hat dies aber nicht gestört, ihnen war in den verwinkelten Räumen wohl. Aufgrund des immer bedenklicher werdenden Zustands des Gebäudes musste der Kindergarten schliesslich nach 73 Jahren am 3. Juli 2015 seine Türen schliessen. Die Wohnung über dem Kindergarten wurde aus diesem Grund schon früher aufgegeben.

Nach mehreren Jahren in verlassenem Zustand und der Ungewissheit, was mit dem sich immer noch im Besitz der Gemeinde befindlichen Haus geschehen soll, wird es nun nach dem Verkauf an die Architekten Blättler und Dafflon zu einem Mehrfamilenhaus umgebaut. Das äussere Erscheinungsbild, das für das alte Dorfbild prägend ist, wird dabei nur geringfügig verändert. Seinen Charakter und Charme darf das schöne alte Gebäude behalten.

Auszug aus der fotografischen Dokumentation für den Verein Zeitreisen Beinwil am See. Zustand des verlassenen Gebäudes im Dezember 2021, vor dem Umbau durch Blättler Dafflon Architekten AG.

Bilder: Philip Bond